VISION DOCS - Ihre digitale Bibliothek für Bildverarbeitung

Erfahren Sie mehr zum Thema Bildverarbeitung!
Unser Handbuch der Bildverarbeitung bietet Ihnen in komprimierter Form umfangreiches theoretisches Fachwissen zu allen Bereichen der industriellen Bildverarbeitung und aktuelle Produktinformationen. Mit unserem gedruckten Newsletter informieren wie Sie regelmäßig über aktuelle Neuheiten und Firmenentwicklungen.
Aufrufe
vor 11 Monaten

Newsletter | DE | 2016-10

  • Text
  • Stemmer
  • Imaging
  • Bildverarbeitung
  • Anlagen
  • Kameras
  • Backwaren
  • Linse
  • Linsen
  • Einsatz
  • Komponenten
NEWS@IMAGING Oktober 2016 Deutschland | Österreich

ңң Firmen-News VISION

ңң Firmen-News VISION 2016 Viel Innovatives zeigt die VISION zudem im Bereich der Hyperspektral-Bildverarbeitung, wo sich gerade in den letzten Monaten enorm viel getan hat: Diese Technologie unterscheidet sich von Bildverarbeitung im sichtbaren, im UV- oder im IR-Bereich vor allem dadurch, dass zur Analyse der Ergebnisse mehr als 100 verschiedene Wellenlängen verwendet werden. Möglich wird dadurch eine Art „Chemischer Fingerabdruck“ der untersuchten Materialien und eine Unterscheidung in Abhängigkeit von den Materialeigenschaften, was mit herkömmlichen Bildverarbeitungssystemen in bestimmten Fällen nicht möglich ist. In Zusammenarbeit mit unseren Partnern Allied Vision, Perception Park and Specim präsentieren wir in diesem spannenden Technologiesegment während der VISION 2016 viel Interessantes! Alle Neuheiten, die wir und unsere Partner während der VISION 2016 präsentieren, lassen sich im Rahmen dieses Newsletters nicht darstellen. Wir haben daher auf diesen beiden Seiten nur eine Auswahl der zahlreichen Neu- und Weiterentwicklungen für Sie zusammengefasst und in Kurzform beschrieben. Bitte informieren Sie sich auf unserer Homepage ausführlicher über die aktuellen Neuheiten! + + + V I S I O N N E W S + + + + + + V I S I O N N E W S + + + ңң Teledyne DALSA (Stand E62) zeigt unter anderem die neuen Farb- TDI-Kameras Piranha XL 8k und 16k. Die erste TDI-Farbkamera der Bildverarbeitung, die Piranha XL Color, basiert auf der aktuellsten CMOS-Technologie von Teledyne DALSA. Sie liefert die optimale Performance bei der Aufnahme von Farbbildern mit hoher Geschwindigkeit, hoher Auflösung, hoher Empfindlichkeit und geringem Rauschen. Durch die fortschrittliche Multiline-CMOS-Farb- TDI-Technologie von Teledyne DALSA erreichen diese Kameras Zeilenraten von bis zu 70 kHz im Vollfarbmodus via Camera Link HS. Zu sehen sind zudem u.a. neue Modelle der Familien Genie Nano, Linea Colour und die ungekühlte LWIR-Kamera Calibir sowie Neuheiten aus den Bereichen Bilderfassung und Software. ңң Die Kameraserie Goldeye G-033 von Allied Vision (Stand F62) eignet sich dank ihrer gleichmäßigen Empfindlichkeit im kurzwelligen Infrarotbereich (SWIR) von 900 – 1700 nm, ihren hohen Bildraten und der kleinen Pixelgröße perfekt für die hyperspektrale Bildverarbeitung. Die Kameras der Serie verfügen über einen hochempfindlichen VGA-Sensor (640 x 512 Pixel), der mit modernster InGaAs-Bildsensortechnologie ausgestattet ist. Dank der aktiven thermoelektrischen Sensorkühlung lässt sich das Dunkelstromrauschen stark reduzieren und so eine konstant hohe Bildqualität gewährleisten. Goldeye-Kameras eignen sich für extrem hohe Bildraten bis 301 Bilder pro Sekunde bei voller Auflösung im 12-Bit-Modus und liefern besonders rauscharme, hochqualitative Aufnahmen. Alle Modelle der Serie sind entweder als GigE- oder CameraLink (CL)-Version erhältlich. ңң JAI (Stand F52) erweitert seine Sweep- Serie monochromer Einzelsensor-Zeilenkameras um zwei weitere Modelle, die Sweep SW-4000M-PMCL und die Sweep SW-8000M-PMCL. Die SW-4000M-PMCL ist mit einem eigenentwickelten monochromen CMOS- Zeilensensor mit 4K Auflösung ausgestattet, der über das Power-over-Camera-Link-Interface eine Abtastrate von bis zu 200 kHz (200.000 Zeilen/ Sekunde) ermöglicht. Die JAI Sweep SW-8000M- PMCL verfügt über einen CMOS-Zeilensensor mit 8K Auflösung und erreicht eine Abtastrate von bis zu 100 kHz (100.000 Zeilen/Sekunde). Beide Kameras sind mit Mini-CameraLink-Schnittstellen ausgestattet und werden darüber oder über einen 12-Pin-Stecker mit Strom versorgt. Sie können entweder mit einem F-Mount- oder einem M42x1- Objektivanschluss bestellt werden. Auch die Go- Serie baut JAI weiter aus und zeigt während der VISION die aktuellen Ergänzungen Go-2400-USB und Go-5100-USB mit USB 3.0-Schnittstelle sowie die Modelle Go-5101-PMCL und Go-2401-PGE. ң ң Der 3D-Sensorhersteller AT – Automation Technology (Stand F54) präsentiert u.a. das neueste Modell seiner erfolgreichen C5-Serie. Der auf der Basis des Laser-Triangulationsverfahrens arbeitende, industrietaugliche 3D-Sensor verfügt über eine Auflösung von 1280 x 1024 Pixel und ermittelt die 3D-Daten mit einer Messgeschwindigkeit von bis zu 200.000 Profilen pro Sekunde. Damit ist der neue AT C5-1280-GigE der schnellst messende 3D- Sensor mit Megapixel-Auflösung auf dem Markt. Er erreicht eine Subpixelgenauigkeit von einem 1/64 Pixel und ermöglicht dadurch selbst bei seiner maximalen Profilrate von 200 kHz eine Dynamik von 512 Höhenwerten. Die Profilfrequenz ist nicht vom eingesetzten Auswertungsalgorithmus abhängig. + + + V I S I O N N E W S + + + ңң Die neuen Highspeed Contact Image Sensoren (CIS) der CX-Serie von Mitsubishi Electric bieten eine kompakte, hochqualitative Alternative zu Zeilenkamerasystemen. Oberflächen lassen sich damit mit über 1000 Metern pro Minute bis zum Rand hin verzerrungsfrei scannen. Die neuen Modelle garantieren ein qualitativ hochwertiges, bis zum Rand hin verzerrungsfreies Abbild des Objekts mit bis zu 600 dpi Auflösung. In dieser maximalen Auflösung scannt die CIS-Weiterentwicklung Oberflächen mit bis zu 138 Metern pro Minute. Die häufig genutzte Auflösung von 300 dpi ermöglicht zuverlässige Inspektionen bis 450 Meter pro Minute, bei 150 dpi sind sogar über 1100 Meter pro Minute realisierbar. Zur Übertragung der großen Datenmengen verfügen die CIS CX- Modelle je nach Sensorlänge über eine oder zwei CoaxPress-Schnittstellen. ңң Die erfolgreichen Oberflächeninspektionssysteme CVS trevista Surface, Cylinder und Multiline auf Basis des patentierten 2,5D-Verfahrens Shape from Shading sind jetzt in der vierten Generation verfügbar. Die neuen trevista X4-Modelle ermöglichen eine schnellere Bildaufnahme und verfügen über ein bis zu 50 % größeres Messfeld als bisher. Sie sind in allen drei bisherigen Bauformen als CVS trevista Surface zur Inspektion von ebenen, ruhenden Bauteiloberflächen, CVS trevista Cylinder zur Prüfung von zylinderförmigen Mantelflächen und CVS trevista Multiline für die Untersuchung von Bauteilen in rotatorischer oder translatorischer Bewegung erhältlich. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen bietet die X4-Generation eine um den Faktor 2,5 hellere Beleuchtung und ermöglicht dadurch eine schnellere Bildaufnahme. Die Auswertung über den trevista-Algorithmus erfolgt bei einer typischen Bildgröße von 4 MPixeln um etwa 20 % schneller als bisher, was insgesamt zu geringeren möglichen Taktzeiten führt. Wie schon die bisherigen Modelle sind auch die neuen X4-Systeme bei STEMMER IMAGING als komplettes System erhältlich. ңң Die neue Objektivfamilie Zeiss Interlock Compact besteht aus vier Optiken: Zeiss Interlock Compact 2.8/21, 2/35, 2/50 und 2.4/85. Alle Optiken dieser Familie sind mit Schrauben ausgestattet, mit denen sich Blende und Fokus exakt fixieren lassen. Der M42x1-Mount gilt als besonders stabil. Durch ihren großen Bildkreis können die Brennweiten auch an Flächenkameras mit Vollformat-Sensoren bis 24 x 36 mm (16 – 71 MPixel) und Zeilenkamaras mit einer Sensorgröße bis zu 43 Millimeter (2k – 8k) verwendet werden. Die Interlock Compact-Optiken beeindrucken durch ihre hohe Bildqualität und den präzisen manuellen Fo- 02 STEMMER IMAGING NEWSLETTER Oktober 2016

+ + + V I S I O N N E W S + + + kus. Die Blende lässt sich durch den so genannten De-Click-Mechanismus optional stufenlos einstellen, um die Belichtung präzise anpassen zu können. Durch ihr geringes Gewicht und die robuste Bauart aus Metall sind die Objektive auch für den rauen industriellen Einsatz geeignet. Die Modelle mit 21 und 85 Millimeter Brennweite zeichnen sich durch hohen Kontrast über das ganze Bildfeld aus, das 35- und das 50-Millimeter-Objektiv hat eine extrem geringe Verzeichnung (Stand G34). ңң Firmen-News STEMMER IMAGING und Specim: Hyperspectrale Partnerschaft Die Hyperspektralkameras der FX-Serie des finnischen Kameraherstellers Specim sind nach Unterzeichnung eines Partnerschaftsabkommens über alle europäischen Niederlassungen von STEMMER IMAGING erhältlich. ңң LMI (Stand H51) zeigt auf der VISION die neuen intelligenten Sensoren der Gocator 2400-Serie. Sie wurden entwickelt, um die hohen Anforderungen an die Messgenauigkeit bei der Inspektion von medizinischen und elektronischen Komponenten zu erfüllen. Durch den Einsatz neuester Imaging- und Prozessortechnologien erreichen diese Sensoren sehr hohe Messgeschwindigkeiten und Auflösungen von bis zu 6 μm entlang der Laserlinie (X-Auflösung) sowie eine Wiederholgenauigkeit von 0,2 μm. Der Einsatz einer blauen Laserlinie in diesen neu vorgestellten Modellen verbessert die erzielbaren Messergebnisse besonders beim Scannen von glänzenden Prüfoberflächen. Die neuen Modelle Gocator 2410 und Gocator 2420 sind mit Kameras mit einer Auflösung von 2 Megapixel ausgestattet, mit denen selbst sehr kleine Prüfmerkmale noch gut und mit beeindruckend kurzen Taktzeiten aufgenommen werden können. ңң Die neuen koaxialen LED-Beleuchtungen der LFX3-Serie von CCS (Stand E53) sind nun in weiteren Größen und Farben verfügbar, um der wachsenden Vielfalt der Anwendungen und Bedürfnisse des Marktes gerecht zu werden. Das neu gestaltete Gehäuse der Baureihe LFX3 verfügt über neue Befestigungsmöglichkeiten und ist mit einer Dicke von nur 13,1 mm platzsparend, einfach einzurichten und sehr benutzerfreundlich. Neben dem üblichen Punktemuster stehen auch Modelle mit Linienmuster zur Verfügung, die sich ideal für die Inspektion von Unregelmäßigkeiten auf glänzenden oder spiegelnden Flächen eignen. CCS kündigt unter anderem auch die neue LNSP2-Serie an. Aufgrund der ständig weiter steigenden Auflösung von Zeilenkameras hat CCS die Intensität aller LNSP2-Beleuchtungen im Vergleich zu den LNSP-Vorgängern erhöht. Zusätzlich zur Standardversion kann die LNSP2 auch als NDF-Typ bestellt werden. Diese Version besitzt keinen Diffusor, wodurch die Intensität zusätzlich erhöht werden kann. Der NDF-Typ eignet sich ideal für Dunkelfeldapplikationen. ңң VisualApplets von Silicon Software (Stand C72) ist ein intuitives Werkzeug zur grafischen Programmierung von FPGA-Prozessoren der Bildverarbeitungshardware wie Frame Grabber oder Industriekameras, um neben Standardanwendungen auch ganz individuelle Bildverarbeitungsapplikationen zu realisieren. Silicon Software präsentiert auf der VISION 2016 die neueste Version VisualApplets 3.0. STEMMER IMAGING vertreibt nun die FX- Produkte von Specim in allen europäischen Ländern, die der Bildverarbeitungs-Technologielieferant beliefert. Wichtigste Produkte der kürzlich unterzeichneten Vereinbarung sind die neu vorgestellten, kompakten Hyperspektralkameras Specim FX10 und FX17. Diese Kameras wurde für den Wellenlängenbereich von 400 bis 1000 nm (FX10) bzw. 900 und 1700 nm (FX17) entwickelt. Durch ein patentiertes Verfahren konnte ein für die hyperspektrale Bildverarbeitung erforderlicher Spektrograph direkt in das Kameragehäuse integriert werden. Dennoch weisen beide Modelle im Vergleich zu anderen Hyperspektralkameras eine extrem kleine Baugröße von nur 150 x 85 x 71 mm³ auf. Anwender der Specim-FX-Modelle haben die Möglichkeit, aus 220 bzw. 230 Wellenlängen diejenigen auszuwählen und auszuwerten, die aufgrund der Materialeigenschaften des Prüfobjekts für die vorliegende Applikation optimal geeignet sind. Die Anzahl der ausgewählten Wellenlängen hat dabei direkten Einfluss auf die Geschwindigkeit der Lösung: Je weniger Wellenlängen für die Überprüfung ausgewählt werden, desto schneller erfolgt die Auswertung. Nutzt der Anwender z.B. alle 220 Wellenlängen der Specim FX10, so liegt die maximale Aufnahmegeschwindigkeit bei 330 Bildern pro Sekunde. Ist nur die Aufnahme von 20 Wellenlängen erforderlich, sind 2830 Bilder pro Sekunde möglich, und bei Auswahl von 5 Wellenlängen in 3 verschiedenen Bereichen lassen sich 6510 Bilder pro Sekunde erzielen. Die Specim FX17 ist die erste InGaAs-basierte Spektralkamera für den nahen Infrarotbereich, die echte MROI-Eigenschaften besitzt. Weitere Besonderheiten der Specim FX-Modelle sind eine speziell angepasste C-Mount- Optik, ein hervorragender Signal-Rauschabstand von 600 : 1 sowie die Kalibrierung beim Hersteller. Sie garantiert selbst dann identische Ergebnisse, wenn ein Kameramodul aufgrund von Ausfall oder Wartung in der Anlage ausgetauscht werden muss. Bei STEMMER IMAGING können Anwender die Hyperspektralkameras von Specim inklusive Bilderfassungssoftware und SDK sowie geeignete Bilderfassungskarten und Kabel aus einer Hand beziehen, was den Einstieg in die Hyperspektralbildverarbeitung erheblich vereinfacht. Hyperspektrale Bildverarbeitungssysteme analysieren die molekularen Eigenschaften der Prüfobjekte und erstellen einen „chemischen Fingerabdruck“ der Materialien. Durch die Auswertung von über 100 Wellenlängen erschließen sie Anwendungsgebiete, die mit herkömmlichen Systemen nicht lösbar sind. Einsatzbeispiele für diese Technologie sind die Klassifizierung von Kunststoffen beim Recycling, Anwendungen im Lebensmittelbereich sowie die Identifikation von Stoffen aller Art, die im Realbild kaum Unterschiede aufweisen, unter anderem im Bergbau, in der Pharmaindustrie oder auch im Medizinbereich. www.stemmer-imaging.com STEMMER IMAGING 03

NEWS@IMAGING

Newsletter

Newsletter | DE | 2016-10
Newsletter | DE | 2015-12
Newsletter | DE | 2015-05
Newsletter | DE | 2016-10
Newsletter | CH | 2015-12
Newsletter | CH | 2015-05

BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig kostenlos in elektronischer oder gedruckter Form über aktuelle Neuheiten und Firmenentwicklungen.

Hier stellen wir Ihnen die letzten Ausgaben unseres gedruckten Newsletters, der zweimal jährlich erscheint, zur Verfügung. Wenn Sie unseren Newsletter zukünftig in gedruckter Form erhalten möchten, registrieren Sie sich für unseren kostenlosen News-Service.